Bittgebet*:
Es ströme Licht und Liebe in alle Menschen.

Mögen alle Wesen die Einheit spüren und untereinander glücklich machen.

Möge sich auf dieser Welt der weise und liebevolle Plan Gottes entfalten.

Sodass, alle Wesen voller Licht und Liebe, glücklich leben und glücklich machen.

Schnellnavigation: Startseite | Finanzen

Kurztipps

11.12.2017 | A. R. |

Hier finden Sie Kurztipps zum Thema Finanzen

  1. Reichtum oder Armut ist eine (spirituelle) Prüfung. Wie gehe ich mit diesem "Schicksal" um?
  2. Jeder Geldschein ist ein Wahlschein!
  3. Mit jedem Einkauf entscheiden wir, welche Wirtschaft wir wollen!
  4. Das Ziel ökonomischer Tätigkeit sollte nicht nur der eigene Vorteil sein, sondern das allgemeine Wohl (aus spiritueller Sicht sowie aus Sicht der Quantenphysik sind wir eh verbunden).
  5. Arbeiten Sie mit Liebe und Dankbarkeit.
  6. Wer Wohlstand und Reichtum erlangen möchte, muss mehr Geld einnehmen als ausgeben.
  7. Es gibt viele Techniken und Literatur um das "Geldbewusstsein" zu stärken.
  8. Einen bescheidenen Lebensstandard leben (schont die Umwelt, machen übrigens auch etliche Millionäre).
  9. Sparen bzw. verzichten kann eine bedeutsame Einkommensquelle sein.
  10. Die Fixkosten klein zu halten ist ein "Big Point". Dabei sollte aber nicht vergessen werden: Eine Wahl (z.B. Wohnort) sollte immer ganzheitlich betrachtet werden. Vielleicht sind die ruhige Lage oder die sozialen Kontakte vor Ort etc. wichtiger als eine regelmäßge, monatliche Ersparnis.
  11. Verträge überprüfen und immer wieder vergleichen. "Ewigkeitsverträge" meiden.
  12. Dispo ("Überziehungskredit") meiden, da hohe Zinsen fällig werden.
  13. Mit dem verdienten Geld Gutes unterstützen (z. B. Bio, Fair Traide, Open Source etc.)
  14. Einen Kauf, wenn möglich, zeitlich herausschieben (vermeidet oft sinnlose Spotankäufe und manchmal sind die Gegenstände schon günstiger zu haben)
  15. Vor einen Kauf, die mögliche auszugebene Geldsumme mit möglichen Alternativen abwägen (Für den Kauf xy könnte ich auch Folgendes dafür kaufen)
  16. Im Geldbeutel einen großzügigen Geldschein als Reserve zu haben kann sehr nützlich sein.
  17. Verwenden Sie bei Ihren Einkauf eine Einkaufsliste.
  18. Kaufen Sie auch in den kleinen Läden ein und erhalten Sie somit die Einkaufsvielfalt.
  19. Wer ein Haushaltsbuch führt, spart Geld.
  20. Open Source, Freeware kann viel Geld sparen.
  21. Große Inventur machen und Dinge, die nicht mehr benötigt werden zu Geld machen.
  22. Wer (teueres) Fleisch durch Pflanzenkost ersetzt, kann sparen.
  23. Analysieren Sie immer wieder Ihre monetären Ausgaben.
  24. Ein gesunder Smoothie kann ein eine Mahlzeit ersetzen.
  25. Vorsicht bei Kreditkarten. Diese können das Konto schnell ins Minus bringen.
  26. Energieeffiziente Geräte können viel Geld sparen.
  27. Flohmarkt-Einkauf macht Spaß und kann den Geldbeutel schonen.
  28. Benutzen Sie so oft wie möglich Bargeld. Es ist erwiesen, dass die Ausgaben geringer ausfallen.
  29. Ob sie 4500 Euro oder 45000 Euro im Monat verdienen, ist für Ihr Glücklichsein nicht mehr besonders relevant. Es gilt für unser Glücklichsein, die Grundbedürfnisse zu erfüllen sowie die Talententfaltung zu realisieren.
  30. Kaufen Sie, wenn möglich, Produkte aus ökologischem Landbau und mit Fairtrade-Gütesiegel. Dies gilt besonders, wenn sie vom Ausland kommen (wegen Arbeitsbedingungen, Lohn etc.).
  31. Alte Dinge zu erhalten kann Geld sparen und die Umwelt schonen. Ein Beispiel: Ältere PCs können trotz geringerer Leistungsfähigkeit mit einem kostenlosen Betriebssystem wie Linux wertvolle Dienste leisten.
  32. Unser derzeitiges Wirtschaftssystem ist stark von der begrenzten Ressource Öl abhängig. Unterstützen Sie eine industrielle Revolution, die nachhaltige und wiederverwertbare Werte schafft. Ein Beispiel: Die Einkaufstüte aus Maisstärke, welche 100 Prozent kompostierbar ist und die Erdölvorräte sowie die Umwelt (Meer) schont.
  33. In unserer Gesellschaft wird der Mensch in das Hamsterradspiel von Geldspiel (und Macht) getrieben. Darunter können höhere Gefühle wie z.B. Mitgefühl etc. stark leiden, aber einengende Gefühle, wie Angst oder Gier wachsen.
    Ergo: Erschaffen sie mit Geld Humanes und Positives für die Menschen und deren Umwelt (das Geld steht Ihnen eh nur für eine begrenzte Lebenszeit zur Verfügung).
  34. Laut einer Studie der Hilfsorganisation Oxfam besitzen die 62 reichsten Menschen der Welt ebensoviel wie die ärmsten 3,5 Millarden Mitmenschen. Ein solch wahnsinniges System, was nicht auf Gleichgewicht zielt, ist nicht überlebensfähig und wird crashen.
  35. Da nach meiner Meinung das Geldsystem umfallen wird, ist auch das Geld auf der Bank nicht sicher (Den europäische Banken dürfen Guthaben konfiszieren).
  36. Falls Sie die Frage "Wohin mit meinem Ersparten?" beschäftigt, so finden sie hier diese Tipps: Für mich ist der Weg in die Staatspleiten vorgezeichnet. Ein Geldsystem, das auf Zinsen basiert, kann schon mathematisch nicht aufgehen. Es muss (immer wieder) zum Kollaps kommen. Auch hier gilt wieder: Gutes, Lebenswertes schaffen. Menschen helfen, nachhaltige Projekte unterstützen, Organisationen und Unternehmen, die sich für eine bessere Welt einsetzen, fördern etc.
  37. Beliebt und gut: Die alternativen Finanzierungsformen wie z.B. Crowdfunding verhelfen Start-ups, kleine Unternehmen oder Privatleuten zu Kapital und bieten gegenseitigen Nutzen.

 
Übersicht | Impressum | Kontakt | Spenden
Weisheitswissen.de und alle Inhalte stehen unter einer "CC BY-NC-SA 3.0"-Lizenz.
Zum Seitenanfang

 B U C H W E R B U N G

FRAGEN helfen dem Bewusstsein.

Wie schön, dass es dieses Buch gibt ⇒ ⇒ ⇒

Es heißt »Fragen für jeden Tag. Für mehr Selbsterkenntnis und höherem Bewusstsein« von OMKARA (= Herausgeber von Weisheitswissen.de).

Ein tolles Buch um seine Spiritualität und Lebensqualität zu stärken.
Das Buch kann auch sehr gut als Orakel benutzt werden.

Es ist hier erhältlich. | Weitere Infos: Leseprobe,   Interview

  Taschenbuch: Fragen für jeden Tag. Für mehr Selbsterkenntnis und höherem Bewusstsein von OMKARA (Armin Ritter)